Die Programmiersprache Ruby

Blog|

Forum|

Wiki  


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mit Ruby Server pingen
BeitragVerfasst: 25 Mai 2015, 23:51 
Offline
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 25 Mai 2014, 10:06
Beiträge: 37
Guten!
Ich brauche ein Programm, was einfach einen Server anpingt, und schaut ob dieser antwortet oder nicht.
Ich nutze Ruby 2.1.6, und die Klasse "ping" scheint es nicht mehr zu geben in 2.1 ..
Gibt es noch irgendeine Simple methode dafür?

mfg
Jietzo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Ruby Server pingen
BeitragVerfasst: 26 Mai 2015, 08:40 
Offline
Interpreter

Registriert: 10 Dez 2007, 17:37
Beiträge: 1906
Versuchs mal mit dem gem 'net-ping'

_________________
Grüße
Jack


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Ruby Server pingen
BeitragVerfasst: 26 Mai 2015, 10:04 
Offline
Schüler
Benutzeravatar

Registriert: 25 Mai 2014, 10:06
Beiträge: 37
Mich verwirrt etwas das die ganzen Methoden hier
http://www.rubydoc.info/gems/net-ping/1.7.7/Net/Ping/External
mit einem "#" dafor stehen, weil dann wird es ja nur als Kommentar angesehen?

MfG
Jietzo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Ruby Server pingen
BeitragVerfasst: 26 Mai 2015, 10:52 
Offline
Lehrling
Benutzeravatar

Registriert: 28 Feb 2012, 21:58
Beiträge: 86
Wohnort: NRW
Jietzo hat geschrieben:
Mich verwirrt etwas das die ganzen Methoden hier
http://www.rubydoc.info/gems/net-ping/1.7.7/Net/Ping/External
mit einem "#" dafor stehen, weil dann wird es ja nur als Kommentar angesehen?

Nein nein keine Sorge das ist die übliche schreibweiße in Dokumentationen für Methoden.
Also sowas hier Net::Ping::External#ping mein nichts anderes als das anstatt das mit einem Punkt getrennt wird das ganze mit einer Raute dargestellt ist.
Also überall wo eine Raute # vor einer Methode steht ist im Ruby-Code dann mit einem Punkt .

mfg Manchotix :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Ruby Server pingen
BeitragVerfasst: 26 Mai 2015, 11:24 
Offline
Interpreter

Registriert: 10 Dez 2007, 17:37
Beiträge: 1906
Die # zeigt dir an, dass es sich um Instance-Level Methoden handelt.
Steht ein . davor bei rubydocs dann ist es eine Class-Level Methode.
Schön hier zu sehen Mechanize Docs

Einfach eine Konvention um schneller zu erkennen, ob es die Methode fürs Object oder für die Klasse gibt.

_________________
Grüße
Jack


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Ruby Server pingen
BeitragVerfasst: 26 Mai 2015, 11:54 
Offline
Lehrling
Benutzeravatar

Registriert: 28 Feb 2012, 21:58
Beiträge: 86
Wohnort: NRW
Ok wie ich sehe lerne ich auch nie aus und sry für meine Falsche angabe :/
Dank dir Jack für die richtige beschreibung für die # . in Dokumentationen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Ruby Server pingen
BeitragVerfasst: 27 Mai 2015, 10:41 
Offline
Interpreter
Benutzeravatar

Registriert: 18 Sep 2008, 22:32
Beiträge: 1821
Wohnort: NRW → UN
Die Schreibweise wurde durch das Buch Programming Ruby (die „Pickaxe“) eingeführt und hat sich von da aus in der gesamten Community verbreitet. Vgl. dazu Thomas/Fowler/Hunt, Programming Ruby 1.9,Pragmatic Programmers 1. Aufl. 2009, in der Einleitung, S. xxiv (Notation Conventions):

Einleitung zu Programming Ruby hat geschrieben:
Within the text, Fred#do_something is a reference to an instance method (in this case do_something) of class Fred, Fred.new is a class method, and Fred::EOF is a class constant. The decision to use a hash character to indicate instance methods was a tough one. It isn’t valid Ruby syntax, but we thought that it was important to differentiate between the instance and class methods of a particular class. When you see us write File.read, you know we’re talking about the class method read. When instead we write File#read, we’re referring to the instance method read. This convention is now standard in most Ruby discussions and documentation.


(Hervorhebung von mir). Der hervorgehobene Satz wurde später angefügt, in der ursprünglichen Ausgabe war er noch nicht enthalten.

Valete,
Quintus

_________________
Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! — Immanuel Kant

Ich bin freischaffender Softwareentwickler und freue mich über jedes neue Projekt. Kontaktinformation auf meiner Website.

Mein Blog | GitHub-Profil | Auf Twitter: @qquintilianus | PGP/GPG-Schlüssel: B1FE 958E D5E8 468E AA20 8F4B F1D8 799F BCC8 BC4F


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: